Lange hab ich nach Lektüre von Johans Blogeintrag und den weiteren Verweisen überlegt, ob ich mir den inzwischen schon legendären Auftritt von Nina Hagen bei Maischberger antun sollte. Denn wenn schon ein Gast wie der Herr Bublath vom ZDF, der nun nicht gerade wegen besonderer Ängstlichkeit oder Unhöflichkeit bekannt ist, sich während der laufenden Sendung zur Flucht genötigt sieht, dann kommt man ins Grübeln, was denn da so verdammt schiefgelaufen sein kann.

Die Antwort ist erstaunlich einfach: Niemand, einfach niemand kann - jedenfalls ohne Betäubungsgewehr - eine Nina Hagen stoppen, die mehr als offensichtlich in der Tat weder mit sich ganz allein noch von dieser Welt ist. Nicht, daß Sandra Maischberger es besonders intensiv versucht hätte, den irrlichternden Gast irgendwie zu Drosseln (warum kann die Soundregie nicht einfach das Mikro abdrehen - oder der Sicherheitsdienst seine Arbeit machen?), was insofern schade war, da man sonst aus dieser Sendung vielleicht auch kleine Erkenntnisse hätte zutage fördern können, warum (alles natürlich subjektive Wahrnehmungen) so viele Menschen (mit zunehmender Tendenz) die Errungenschaften der Aufklärung und Jahrtausenden von wissenschaftlicher Arbeit - und mit diesen leider auch die Fundamente unserer Zivilisation - über Bord schmeißen und für alles mögliche Irrationale offen sind.

Daß es dabei nicht nur um Ufos und ETs geht, sondern auch um ganz irdische Probleme wie die drastisch zunehmende Zahl von Eltern, die ihre Kinder aufgrund eklatanter Wissensmängel in Kombination mit wilden Hypothesen nicht mehr impfen lassen (mit potentiell fatalen Folgen), der Trend zu homöopathischen Mittelchen oder die aus dem Boden sprießende Schar von allgegenwärtigen wochenendkursgeschulten Reiki-Blabla-Meistern, Besprechern, Geopathologen und anderen esoterischen Quacksalbern hatte ja zufällig gerade Herr Bublath in seiner Sendung über Wunderheiler dargelegt - ein sehenswerter Beitrag, der leider in fleißiger vorauseilender Selbstzensur vom ZDF aus dem eigenen Online-Angebot wieder herausgelöscht wurde (daß dieser Skandal kein großes Gehör fand und kaum von Zeitungen (Zeit) und Bloggern (Daniela) gewürdigt wurde, läßt tief blicken und Böses ahnen).

Daß Bublath in der Sendung von Maischberger auch aufgrund mangelnder moderativer Unterstützung (denn ihm selbst fehlte die nötige Aggressivität und Bissigkeit - oder er hat erkannt, daß auch der Einsatz derselben Frau Hagens Mundwerk nicht hätte stoppen können) und sich mit ihm sozusagen der Verstand auf verlorenem Posten befand, war jedenfalls jammerschade. Und es war folgerichtig, die Sendung zu verlassen, als endgültig klar war, daß eine vernünftige oder zumindest gesittete Diskussion schlicht unmöglich war. Offen bleibt bei mir die Frage, ob Nina Hagen im innern wirklich glaubt, was sie zu glauben glaubt oder für wie wahnsinnig sie sich selber hält...

Man muß kein Arzt sein, um bei Nina Hagen einen kristall-klaren Kasus kosmischer klinisch-pathologischer paranoider Schizophrenie zu vermuten (sowie ein Gesichtsmuskel-Tourette-Syndrom). Selten, nein offengestanden nie (denn selbst der viel zu früh von uns gegangene Klaus Kinski reicht da nicht ran), habe ich im deutschen und dazu noch öffentlich-rechtlichen Fernsehen einen derart exaltierten, extrovertierten Ex-Star gesehen, der wie ein Extraterrestrischer auf einer Extra-Portion Extasy auftrat. Mich würde tatsächlich interessieren, ob die Frau noch als geschäftstüchtig/mündig durch die Welt läuft, oder sie immer von ein paar netten Leuten begleitet wird :-) Jedenfalls gehört sowas in die Klinik und nicht ins TV.

Was offenbar aber dringend ins Fernsehen (und danach auch dauerhaft ins jeweilige Online-Archiv) gehört, sind mehr Beiträge, die sich kritisch dem Glauben im weiteren Sinne auseinandersetzen. Und damit beziehe ich mich nicht nur auf die oben angesprochenen Bereiche, sondern es geht generell darum, daß man sich des Eindrucks nicht erwehren kann, daß breite Bevölkerungsschichten (und damit meine ich beileibe nicht nur das Prekariat, sondern auch viele, die sich selbst als Bildungsbürger titulieren würden) sukzessive von der realen=komplexen Welt abkoppeln und in einfache (und meist leider kontrafaktische) Erklärungsmuster/Verschwörungstheorien/Glaubenssätze verfallen - was dann leider aber in einer Demokratie nicht ganz (fehl)folgenlos bleibt.

Linksammlung:

Videos:



Dieser Text ist mir etwas wert:

Trackbacks


Trackback-URL für diesen Eintrag
    Harnasch & House - das Dreamteam gegen Desinformation
    Die Ideale der Aufklärung sind leider in den letzten Jahren/Jahrzehnten ein wenig unter die Räder gekommen. Wie ich schon in einem anderen Beitrag schrieb, ist der Verstand immer mehr auf verlorenem Posten. Der Bildschirmarbeiter Harnasch hat with a littl
    Weblog: Stecki's Blog
    Aufgenommen: Jun 20, 14:42

Kommentare


    #1 Johan am 11/01/07 um 04:33
    *> Selten, nein offengestanden nie [...] habe ich im deutschen und dazu noch öffentlich-rechtlichen Fernsehen einen derart exaltierten, extrovertierten Ex-Star gesehen, der wie ein Extraterrestrischer auf einer Extra-Portion Extasy auftrat. Mich würde tatsächlich interessieren,

    Hier hätte ich ein paar mehr Alliterationen erwartet, aber es sei Dir verziehen, da Du krank bist ;-)

    Ansonsten kann ich Dir nur 100% zustimmen!
    Sowohl was die zunehmende Zahl an Wirrköpfen angeht, als auch den Hinweis auf die Selbstzensur
    #1.1 Stecki am 11/01/07 um 04:51
    *Ich hatte mich in Anbetracht meines Gesundheitszustandes (für den die Betrachtung der Aufzeichnung vermutlich nicht förderlich war...) schon mit dem “kristall-klaren Kasus kosmischer klinisch-pathologischer paranoider Schizophrenie” alliterativ verausgabt...aber sex “(präf)exe” in einem Satz sind doch sooo übel nicht, oder? :-)

    Zur Sache:
    Man muß sich wohl immer häufiger mit abstrusen (Wahn)vorstellungen in unguter Kombination mit Intoleranz auseinandersetzen. Islamisten sind da nicht die einzige Gefahr...
    #2 Sven am 11/01/07 um 08:51
    *Oh Mann und ich hab da gleich weggeschaltet, als ich da reingezappt bin. Ich dachte nur, was ist das für eine Mischung von gegensätzlichen Talkern? Mashups sind zwar modern, aber alles muss man auch nicht versuchen. Sie Sendung wird von Anfang an kein Inhaltliches Ziel gehabt haben - was schreibe ich da gerade? - als ob Sendungen gäbe mit inhaltlichen Zielen ... back 2 UT3

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Gravatar, Identica, Favatar, Pavatar, Twitter Autoren-Bilder werden unterstützt.

  Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!