Eilmeldung?

Freitag, 15. Februar 2008

Bei deutschen Nachrichtenagenturen haben bestimmte Nachrichten offenbar nach 4 Tagen noch Neuigkeitswert...
Die regionale Tageszeitung meines Vertrauens begrüßt mich auf ihrer Internetseite mit einer besonders hervorgehobenen Eilmeldung von heute 8:34: “Brände in Kopenhagen - Karikaturen-Streit flammt wieder auf”

...

In dem Text, der von dpa zu stammen scheint, steht dann allerdings zu lesen:

Ein Sprecher erklärte, die von einer kleinen Zahl Jugendlicher mit Zuwanderer-Hintergrund geprägten Unruhen seien gegenüber ähnlichen Ereignissen in den vier vorangegangenen Nächten abgeflaut.

Jetzt bin ich zwar dankbar, wenn militante Krawalle nach einigen Tagen wieder abflauen...man muß sich allerdings fragen, warum die Nachrichtenagenturen oder Zeitungen die schwereren Ausschreitungen der Tage zuvor nicht für besonders berichtenswert hielten und erst nach vier Tagen berichten, wenn die Probleme langsam nachlassen (Einige Medien berichteten zumindest gestern schon zumindest im Kern (wenn man das so nennen will), so z. B. der Spiegel, der allerdings eine etwas andere Betrachtung der Sachlage übermittelte: JUGENDGEWALT IN DÄNEMARK - “Die Übergriffe sind brutaler geworden”). So ganz abwegig scheint da wohl eine Meldung von gestern auf Politically Incorrect nicht zu sein: Seit vier Tagen: Randale in Dänemark...

Ich kann nicht abstreiten, das Gefühl zu haben, hier medial bevormundet worden zu sein...

Dieser Text ist mir etwas wert:

Wie asozial ist das denn?

Donnerstag, 14. Februar 2008

Eben klingelt es an der Tür. Aber niemand wollte herein. Stattdessen läuft an der Tür richtig schön eklig gelber Urin herunter. Man muß ja heutzutag dankbar sein, daß man durchs Klingeln darauf aufmerksam gemacht wird, daß der Eingang reinigungsbedürftig ist...asoziales Gesocks!
Dieser Text ist mir etwas wert:

Energiefasten...

Dienstag, 5. Februar 2008

...die Bischöfin ruft auf - und Lübeck schreitet vorbildlich voran:

Und siehe da:

Dieser Text ist mir etwas wert:

Geniales Geek-Gimmick

Dienstag, 5. Februar 2008

In den USA hat Domino’s Pizza jetzt ihre Produke “location aware” gemacht: Volles Tracking über den gesamten Verarbeitungs- und Lieferprozeß mit garantiert maximal 40 Sekunden Zeitverzögerung... Quasi die Killer-Application für Programmierer und andere Fastfood-Junkies...
Dieser Text ist mir etwas wert:
(Seite 1 von 1, insgesamt 4 Einträge)