Merke: Scherzerklärungen sind riskant

Freitag, 25. September 2009

Schon die Festlegung der Essensreihenfolge wird hier zur Herausforderung!
Vorhin hatte ich eine “Hab-Hunger”-Mail an eine Kollegin geschickt. Dort habe ich — gewissermaßen um meinen gigantischem Hunger standesgemäß Ausdruck zu verleihen — leider mehr oder weniger das gesamte Sortiment des Wochenmarkt-Würstchenstands meines Vertrauens (Sven Fümel) aufgezählt, nämlich:

  1. Currywurst
  2. Schinkenwurst
  3. Thüringer
  4. Krakauer
  5. Pommes rot-weiß
  6. Schaschlik
  7. “4 Kleine”.

Um sicher zu gehen, daß da nichts mißverstanden wird, schrieb ich zusätzlich in die Mail, daß ich bis zur Mittagspause noch veruschen würde, “meine Essenswunschliste etwas zu kürzen :-)”. Irgendwie muß ich gedacht haben, daß man das insbesondere wg. des Smileys dann schon richtig verstehen werde. Aber das war wohl alles keine gute Idee. Denn in vorauseilendem Gehorsam wurde die Mail als Bestellzettel ausgedruckt und in Auftrag gegeben. Ups. Das Ergebnis sieht man anbei. Muß ich mir jetzt Sorgen über mein Image machen? Jedenfalls bin ich für die nächsten Tage (oder zumindest bis heute Nachmittag zur Kaffeezeit) satt. :-)

Dieser Text ist mir etwas wert:
(Seite 1 von 1, insgesamt 1 Einträge)