Man könnte ja mal wieder bloggen…

Montag, 3. September 2012

Das denke ich ständig. Genaugenommen sogar denke ich: Man müßte über bestimmte Themen bloggen!

Aber dann kommt die normative Kraft des Faktischen. Solide Recherche kostet Zeit, chronischer Writer’s-Block bremst die Formulierungsfähigkeiten; man fragt sich, warum und für wen oder was bzw. mit welcher Wirkung(slosigkeit) man das denn tatsächlich machen würde (ob man also überhaupt Feedback bekommt oder mit Pech so viel, daß man dessen nicht Herr wird (die GeisterKommentatoren, die man rief)) und kommt zu dem Abwägungsergebnis, daß Aufwand und Ertrag in keinem zu rechtfertigenden Verhältnis stehen.

Am Ende dümpeln in der Blog-Admin verwaiste und nach kurzer Zeit veraltete rudimentäre Stichwort-Cluster, Link-Dumps und Textrümpfe. Dabei wäre ich liebend gern eher Kreator statt nur Konsument meiner Blogroll oder bestenfalls Kurator der „eigenen“ Social-Media-Kanäle.

Bei mir ist wohl einfach die Luft raus…



Dieser Text ist mir etwas wert:

Trackbacks


Trackback-URL für diesen Eintrag
    Keine Trackbacks

Kommentare


    #1 Dennis Klüver am 09/06/12 um 01:02
    *Da warte ich solange schon auf einen neuen Beitrag und dann wagst Du mir sowas anzubieten ? :-)

    Wo sind deine Tips zum Thema Medienkompetenz verbessern ?
    Welche Entwicklung nsiehst Du schon früher als wir Konsumenten ?
    Was fehlt ?

    (Welche Zukunft gibst Du der lokalen Gastronomie im Inerntezeitalter?)
    #1.1 Malte Steckmeister am 09/06/12 um 01:05
    *Berechtigte Kritik — aber immerhin bist Du der erste, der meinen Feldtest von vorvorgestern bestanden hat, indem Du über den neuen (wenn auch zugegeben wenig aussagekräftigen) Beitrag im Blog gestolpert bist (am Rande interessant: Bist Du über RSS-Feed oder wie sonst drauf gestoßen?)! ;-)
    #2 Dennis Klüver am 09/06/12 um 01:21
    *Du stehst auf meiner Blogroll und die empfehle ich, weil ich sie auch lese.
    #2.1 Malte Steckmeister am 09/06/12 um 01:25
    *Das freut mich und dafür bedanke ich mich sehr herzlich!

    Vielleicht schaffe ich auch irgendwann mal wieder, dieser Ehre gerecht zu werden…ich habe es noch nicht ganz endgültig aufgegeben ;-)
    #3 Kai Bojens am 10/24/12 um 05:34
    *„Man müßte über bestimmte Themen bloggen!”

    Nein, man muss bloggen. Spätestens seit Facebook mir anbietet, dass ich meine Artikel dort für 4,89€ hervorheben lassen kann, wird eines deutlich: Wir begeben uns in einen walled garden, den wir nicht kontrollieren. Hier in der Blogosphär ist das hingegen völlig anders. Hier kann ich alles von Dir und anderen lesen, wenn ich das denn will. Und vor allem kann ich per RSS alles bequem abonnieren. Nur, wenn wir das nicht aktiv nutzen, wird es irgendwann aussterben und unsere Postings werden nur noch für 5€ pro Artikel im Freundeskreis verteilt…
    #3.1 Malte Steckmeister am 10/24/12 um 05:42
    *Recht Du hast.

    Alte Traumvorstellung von mir (sowas wie Diaspora nur in flott funktionierend): http://blog.stecki.de/archives/208-Was-fehlt-Qualitativ-ausdifferenziertes-Soziales-Meta-Netzwerk.html

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
Gravatar, Identica, Favatar, Pavatar, Twitter Autoren-Bilder werden unterstützt.

  Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!